1
   
     

 

 

 


 

 

DANKE!

 

 

 

Jeder kennt dieses Wort und alle Kulturen haben solch ein Wort: Danke, gracias, mercie, thank you, obrigado, grazie, takk, dziekuje, u.s.w.

Und Eltern hört man oftmals zu Ihren kleinen Kindern sagen: „Wie sagt man....!?!“ Und die Kleinen lernen schnell, dass sie in bestimmten Situation „DANKE“ sagen sollen. Dann ist Mama und Papa zufrieden......

Es ist aber auch nicht damit getan, dieses Wort auswendig zu lernen und aus strategischen Gründen in bestimmten Situationen ohne gefühlte Dankbarkeit auszusprechen.

Es ist tatsächlich sehr auffällig, dass immer mehr Menschen, vor allem junge Menschen, immer weniger Dankbarkeit besitzen und das Wort „Danke“ immer seltener im täglichen Sprachgebrauch verwenden.

Dabei haben wir doch hier bei uns in Deutschland (und auch in vielen anderen Wohlstandsländern) das reinste Paradies: Wir haben hier keinen Krieg, wir haben jeden Tag Wasser im Überfluss, wir haben ein Dach über dem Kopf, also ein Wohnung, und dazu in der Regel warmes Wasser und eine Heizung für die kalte Jahreszeiten. Wir können in einer Vielzahl von Geschäften jeden Tag ein unüberschaubares Angebot von Lebens- und Nahrungsmittel, die vielfältigsten Genussmittel sowie die unterschiedlichsten technischen Geräte und Maschinen kaufen.

Wir müssen nicht wie unsere Vorfahren selbst unsere Nahrungsmittel anbauen und ernten, da wir Obst, Gemüse, Brot und die unterschiedlichsten Milchprodukte im Lebensmittelhandel und auf den Märkten ständig frisch kaufen können. Wir haben eine Unzahl von technischen Hilfsmitteln, welche uns das Leben extrem leicht und einfach machen. Überall stehen uns die unterschiedlichsten Unterhaltungsmedien zur Verfügung, welche uns Spass, Vergnügen, Unterhaltung und auch Bildungsmöglichkeiten bieten. Und überall stehen viele Menschen dahinter, welche mit ihrer täglichen Arbeitsleistung und Dienstleistung dies alles erst ermöglichen. Es sind in der Regel tatsächlich immer Menschen, die für UNS eine Tätigkeit verrichten, für uns arbeiten, damit etwas entsteht bzw. hergestellt wird, damit organisatorische und verwaltungtechnische Vorgänge erledigt werden, damit UNSER Leben, von jedem einzelnen von uns, so wunderbar funktioniert und gelebt werden kann und jeden Tag auf's Neue einfacher und schöner sein kann.

Ja, wir Leben in einer Gesellschaft, welche von Wohlstand und fantastischer Technisierung geprägt wird, welche uns in der heutigen Zeit das Leben so einfach und bequem macht und uns dadurch paradisische Lebenszustände bietet.

Aber gleichzeitig wissen die meisten dies wohl nicht zu schätzen und sind ständig beteiligt an einer fatalen Umeltzerstörung, haben gegenüber der Natur und auch gegenüber ihren Mitmenschen eine unverständliche Rücksichtslosigkeit und leben ihren übertriebenen Egoismus im Geschäfts- und Arbeistleben sowie auch im Privatleben viel zu oft unüberlegt und hemmungslos aus.

Wir sollten doch besser eine Wertschätzung für all diese wunderbaren Lebenszustände entwickeln und jeden Tag unsere Dankbarkeit für das wunderschöne Leben zeigen, welches wir jeden Tag geschenkt bekommen!

Das Wort DANKE bekommt seine wahrhaftige Wirksamkeit aber erst, wenn es auf der Grundlage einer Wertschätzung und Anerkennung sowie einer inneren Grundhaltung einer echten empfundenen Dankbarkeit entspringt. Erst wenn ich zu schätzen weis, was ein anderer Mensch für mich getan hat, egal ob Erwachsen oder Kind, und egal welcher Kultur er angehört, erst dann entsteht die heilsame Kraft zwischen den Menschen, welche in der heutigen „Glücksforschung“ als Verstärker des wahren Glücks bezeichnet wird. Und gleichzeitg entsteht dadurch ein friedliches Miteinander, welches in unserer Gesellschaft mehr den je dringend notwendig ist.

Ich lebe meine DANKBARKEIT jeden Tag im alltäglichen Leben, bei meinen Kindern und all meinen Familienmitglieder, bei den Begegnungen mit all den Menschen, an der Kasse beim Einkaufen, bei Ämtern und Behörden, bei meinen Haus-Nachbarn, beim Radfahren und Spazieren gehen in der Natur, u.s.w., einfach überall. Es ist eine Grundhaltung und dazu bedarf es keines besonderen Ortes wie eine Kirche oder Treffen mit Gleichgesinnten, ICH lebe es einfach immer und überall.

DANKE das Sie hier auf  dieser Website sind und diese Informationen lesen. DANKE, wenn Sie mit anderen Menschen darüber sprechen
und schön, wenn dadurch in Ihrem Leben etwas positives geschieht.

Heiltherapeut Vrbnjak